Skip to main content

Das Heizpilz Thermoelement sorgt für einen sicheren Betrieb

Info über HeizpilzDer Heizpilz wärmt im Außenbereich ähnlich effektiv wie ein Kaminofen. Deshalb ermöglicht er es, dass man sich am Abend auch dann noch länger draußen aufhalten kann, wenn die Temperaturen dies grundsätzlich nicht mehr möglich machen würden. Allerdings besteht der Heizpilz aus vielen verschiedenen Teilen und es ist von daher durchaus möglich, dass das eine oder andere Teil – beispielsweise das Heizpilz Thermoelement – einmal kaputt geht. Wenn das der Fall ist, hat der Heizpilz eine entweder deutlich schlechtere Heizleistung aufzuweisen oder er funktioniert gegebenenfalls auch überhaupt nicht mehr, um ein Sicherheitsrisiko auszuschließen. Generell sollte der Heizstrahler immer nur mit einem intakten Thermoelement betrieben werden, damit keine Sicherheitsrisiken im Gebrauch entstehen.

Die Auswahl beim Heizpilz Thermoelement ist sehr groß. Das ist allerdings auch gut so, denn den Heizpilz direkt komplett auszutauschen, wenn das Heizpilz Thermoelement defekt ist, wäre eine sehr teure Lösung. Das defekte Ersatzteil dagegen zu kaufen und einzubauen, ist die günstigere Lösung. Aber worauf sollte ich eigentlich achten, wenn ich das Heizpilz Thermoelement kaufen möchte?



Woran kann ich das defekte Heizpilz Thermoelement erkennen?

Lupe ThermoelementDass das Heizpilz Thermoelement defekt ist, lässt sich an verschiedenen Aspekten erkennen. Geht beispielsweise die Zündflamme immer wieder aus, obwohl diese beim Zünden über längere Zeit gehalten wird, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass das Heizpilz Thermoelement defekt ist. Im Handel oder auch direkt beim Hersteller ist das Heizpilz Thermoelement dann als Austauschmodell erhältlich. Der Vorteil des Kaufs beim Hersteller liegt darin, dass man als Kunde lediglich die Produktnummer angeben muss und dass auch sofort das richtige Ersatzteil zugeschickt bekommt, das wirklich in den Heizpilz passt.


Tipp:

Funktion Heizpilz

Vorsicht beim Einbau in Eigenarbeit! Das Thermoelement für Heizpilze sollte nur dann in Eigenregie im Heizpilz ausgetauscht werden, wenn genügend technisches Verständnis für diese Arbeit besteht. Es werden nämlich beispielsweise unter anderem Bohrer und neue Nieten benötigt, wenn das neue Heizpilz Thermoelement eingebaut wird. Ist das technische Verständnis nicht gegeben, sollte den Einbau lieber ein Fachmann übernehmen, da ansonsten Risiken bezüglich unsachgemäßer Fehler beim künftigen Betrieb vom Heizpilz bestehen.

Ein weiterer Hinweis darauf, dass das Heizpilz Thermoelement defekt ist besteht darin, dass die Zündflamme selbst nicht von allein weiter brennt, obwohl die Starttaste des Heizpilzes nach einer angemessenen Zeit losgelassen wurde. Das ist ein Hinweis darauf, dass das Heizpilz Thermoelement nicht korrekt arbeitet. Die Ursache hierfür kann dann darin liegen, dass das Thermoelement nicht warm genug geworden ist. Die Zündflamme hat das Thermoelement nicht richtig erreicht. Auch in diesem Fall sollte das Heizpilz Thermoelement ausgetauscht werden, um einen vernünftigen Betrieb des Heizpilzes zu gewährleisten.


Welche Funktion hat das Heizpilz Thermoelement?

Der Sinn und die Aufgabe vom Thermoelement ist darin gelegen, dass es den Gasfluss innerhalb des Heizpilzes regelt. Wird der Heizpilz also ausgeschaltet und in diesem Zusammenhang erlischt die Flamme für das Verbrennen des Gases, dann kühlt gleichzeitig automatisch auch die Spitze vom Heizpilz Thermoelement ab. Dieses Erkalten des Thermoelements zeigt dem Heizpilz wiederum an, dass kein weiteres Gas mehr benötigt wird und dass deshalb der Gaszufluss gestoppt werden kann. Insofern ist das Heizpilz Thermoelement durchaus ein Ersatzteil, das für einen sicheren Betrieb des Heizpilzes sorgt.

Der Gasverbrauch beim Heizpilz wird über das Thermoelement reguliert. Damit dient das Thermoelement nicht nur der Sicherheit beim Betrieb des Gas Heizpilzes. Es sorgt zudem dafür, dass der Inhalt der Gasflasche länger hält und dass damit im Verbrauch einige Einsparmöglichkeiten gegeben sind. Besteht also das Problem, dass die Flamme nach dem Einschalten des Heizpilzes immer wird schnell erlischt, dann ist der Hintergrund im Regelfall ein defektes Heizpilz Thermoelement.



Wie funktioniert ein Heizpilz Thermoelement?

Welcher Heizstrahler FragezeichenDas Heizpilz Thermoelement wird aus einem Paar metallischer Leiter aus verschiedenen Materialien gebildet, die wiederum an einem ihrer Enden verbunden sind und die bedingt durch einen thermoelektrischen Effekt die Möglichkeit haben, eine Temperaturmessung durchzuführen. Grundsätzlich liefert ein solches Thermoelement die elektrische Energie, die aus der Wärme bei einer Temperaturdifferenz entlang des elektrischen Leiters entsteht. Die in diesem Zusammenhang auftretende elektrische Spannung, die jeweils an den Enden der metallischen Leiter auftritt, ist vergleichsweise gering und liegt in einem Bereich weniger 10 µV pro 1 °C für die Temperaturdifferenz. Auch bei sehr hohen Temperaturdifferenzen, die über einem Bereich von 1.000 °C liegen und bei ausgewählten Materialien, die eine hohe Empfindlichkeit haben, liegen die erzielbaren elektrischen Spannungen innerhalb einer Größenordnung von 0,1 V. Werden mehrere Thermolelemente in Reihe geschaltet, dann bilden diese eine sogenannten Thermokette, die eine um die jeweilige Anzahl höhere elektrische Spannung mitbringt.


Worauf sollte ich achten beim Kauf vom Heizpilz Thermoelement?

Gerade wichtige Ersatzteile wie die Thermoelemente für Heizpilze sollten vor dem Vertrieb einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen worden sein. Das ist besonders dann gewährleistet, wenn das Produkt aus einer deutschen Fertigung stammt und danach entsprechenden Sicherheitsprüfungen unterzogen worden ist. Als sehr wichtiges Ersatzteil für den Betrieb des Heizpilzes sollte deshalb das Heizpilz Thermoelement aus deutscher Fertigung stammen, damit optimale Qualität und Sicherheits beim Betrieb des Heizpilzes gegeben ist.

Das Heizpilz Thermoelelement sollte zudem eine sehr kurze Ansprechzeit aufweisen und dabei je nach Modell einen großen Temperaturbereich für die Messung abdecken. Wird das Thermoelement nicht beim Hersteller erworben, dann sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass das Thermoelement universell einsetzbar ist und an die Heizpilze verschiedener Hersteller angeschlossen werden kann.


Thermoelemente aus dem Onlineshop

Einkauf, Korb GasWird das Heizpilz Thermoelement im Onlineshop erworben, dann sollte nicht nur darauf geachtet werden, dass es qualitativ hochwertig ist. Zudem sollte es auch universell in verschiedenen Modellen der Heizpilze einsetzbar sein. Wichtig ist zudem, dass das ausgewählte Modell auch für die Temperaturen ausgelegt ist, innerhalb derer es die Messungen durchführen soll. Wird das falsche Element ausgewählt, dann bedeutet das nicht nur ein Sicherheitsrisiken. Es kann zudem auch schnell kaputt gehen. Bevor das Heizpilz Thermoelement gekauft wird, sollte man genau hinschauen, ob das entsprechende Modell auch genau zu dem Heizpilz passt, in dem es betrieben werden soll.

Wichtig ist im Zusammenhang mit der Auswahl, dass eine Übereinstimmung der Modellnummer mit dem Gerät gegeben ist, in dem das Heizpilz Thermoelement zum Einsatz gelangen soll. Viele Modelle unterscheiden sich hier in minimalen Details, so dass aber letztlich das Ersatzteil nicht zum Heizpilz passt. Vor der Bestellung sollte deshalb ein Abgleich der Nummern stattfinden und geprüft werden, ob das Thermoelement im entsprechenden Heizpilz verbaut werden darf.



Fazit:

Daumen, Hoch für HeizschwammerlGerade wichtige Bauteile wie das Heizpilz Thermoelement sorgen für einen sicheren und korrekten Betrieb des Heizpilzes. Deshalb ist es ein sehr wichtiges Ersatzteil, das immer ordnungsgemäß funktionieren muss, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Beachten sollte man, dass der Einbau des Thermoelementes nur dann selbst erfolgen sollte, wenn ausreichend technisches Wissen vorhanden ist. Ansonsten gehört der Einbau immer in fachkundige Hände!